Wünschenswerte Zukünfte

#7 Johannes Kleske - Zukunft gestalten mit der eigenen wünschenswerten Zukunft

In der diese Folge spreche ich mit Johannes Kleske von Third Wave über wünschenswerte Zukünfte. Wir sprechen darüber, warum es wichtig ist, dass Organisationen sich mit einer eigenen wünschenswerten Zukunft eine klare Fokussierung schaffen. Dabei erfahren wir am praktischen Beispiel einer Stadtentwicklung, wie man Zukunftsbilder entwirft, die eigene wünschenswerte Zukunft ableitet und anschließend aktiv konkrete Schritte hin zu dieser Zukunft in Form eines Backcastings entwickelt.
Johannes hilft als Partner und Direktor für Foresight bei Third Wave in Berlin Kunden wie der Deutschen Bahn, der Messe München, dem Duden oder auch der Deutschen Telekom die digitale Welt zu verstehen und zu gestalten. Er beschäftigt sich seit zwanzig Jahren mit den möglichen, wahrscheinlichen und wünschenswerten Zukünften von Arbeit, Kommunikation und Städten aus einer kritischen Perspektive.
Begleitet mich und Johannes Kleske in die Welt des Futuresthinking und von wünschenswerten Zukünften.